Der erste Stammtisch des Freundeskreises Städtepartnerschaften war ein voller Erfolg

Am Freitag lud der Freundeskreis Städtepartnerschaften Mitglieder, Freunde und Interessierte an den Städtepartnerschaften zu einem ersten Stammtisch ein.

Trotz des wenig einladenden Wetters war der Zuspruch groß. Die bunt gemischte Gruppe saß bis in den Abend in der Genussbar zusammen.

Es wurden Erfahrungen mit den Partnerstädten besprochen und Erinnerungen ausgetauscht.

Im Mittelpunkt des Treffens standen Pläne des Vereins, die durch die Corona-Pandemie heruntergefahrenen Kontakte wieder zu beleben.

Die geplanten Besuche in Bondues und Ware stießen auf großes Interesse und führten zu angeregten Diskussionen.

Ein Sportevent in Wülfrath, zusammen mit den Partnerstädten, wurde angeregt, um auch die Jugend stärker anzusprechen.

Klaus Rex berichtete über Pläne, eine Brücke zu einer Gemeinde in Israel zu schlagen.

Der Wunsch, eine Gruppe Frankophiler in und um Wülfrath zu organisieren, die sich zu Treffen in französischer Sprache treffen, wurde laut.

Die gute Bewirtung durch Florian Grützmacher, dem Betreiber der Genussbar, mit Zwiebelkuchen, Käsevariationen und leckerem Wein trug zum Erfolg des Stammtisches bei.

Auch freuen wir uns, dass bei diesem Stammtisch fünf neue Mitglieder gewonnen werden konnten.

Nochmals „Herzlich Willkomme!“

Wir freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch! Termin und Ort werden noch bekannt gegeben werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

11 − zehn =