Tolle Matinee zur Feier des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags

Die Matinee zur Feier des 60. Jahrestages der deutsch-französischen Freundschaft war ein großer Erfolg.

Das Orchester der Musikfreunde Wülfrath präsentierte französische Musset-Stücke und
erzeugte damit große Begeisterung im ausverkauften Saal des WIR-Hauses.

Anastassia Kuzmichenko dirigiert die Musikfreunde Wülfrath

Unter Leitung der jungen ukrainischen Dirigentin Anastassia Kuzmichenko begeisterten sie das Publikum.


Frau Doktor Claudia Panke, ehemalige Bürgermeisterin Wülfraths, nahm die Zuhörer mit auf eine Zeitreise über die Entwicklung der deutsch-französischen Freundschaft nach Ende des Krieges.

Frau Dr. Claudia Panke moderiert

Kurzweilig, charmant und gleichzeitig informativ zeichnete sie wichtige Episoden
der Entwicklung dieser Freundschaft zwischen den beiden Ländern nach.


In der Pause fand auch das Buffet mit deutschen und französischen Speisen großen Anklang.

Buffetgenuß mit Unterhaltungswert

Die Zuhörer unterhielten sich ausgiebig und genossen sowohl die Speisen als auch die Gespräche.


Der Vorsitzende der Musikfreunde, Timo Bornfleth, führte professionell durch das weitere Programm.

Nach der Pause erfreute das Duo Crimson Sunset die Zuhörer mit Liedern aus ihrem breiten Repertoire.

Marius Wagner und Nico Wentker sind Crimson Sunset

 Auch ihre amerikanische Folkmusik stieß auf große Begeisterung.
So sang der ganze Saal am Ende bei Country Road mit.


Dank mit Blumen

Timo Bornfleth verabschiedete nach Ende der Matinee alle Künstler und Helfer mit einem Blumengeschenk.

Als Resümee bleibt es ein sehr gelungenes Event zur Feier des 60. Geburtstages Jahrestages des Elysée-Vertrags.

Allen, die an dieser Veranstaltung mitgewirkten, gebührt großer Dank.

Für die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns bei der Kreissparkasse Düsseldorf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dreizehn + dreizehn =